top of page

RWK Luftpistole Oberbayernliga

Saisonauftakt vermasselt.


Leider mussten sich unsere Lupi-Chracks der 1. Mannschaft in Starnberg mit 4:1 Einzelpunkten geschlagen geben.


Ja man kann halt einfach nix von einem Ringschnitt abhängig machen. Als Favorit ins Rennen gegangen und mehr oder weniger "abgewatscht worden".


Lukas und Alexander konnten an Ihre Vorsaison Leistungen anknüpfen, Lukas erzielte auf Position 3 "mega starke 373 Ringe" er konnte damit als einziger Punkten in Starnberg.

Alexander hatte es mit einem Übermächtigen Gegner zu tun der hierbei seine Persönliche Bestleistung mit 369 Ringen erzielte, Alexander schoss solide 351 Ringe und mit diesem Ergebnis auf Position 4 gewinnt man normalerweise auch seine Duelle.


Auf Position 1 war unser Michael knapp dran an einem Punkt er musste sich um 3 Ringe geschlagen geben 361 zu 358 Ringe. Aber auch Ihm merkte man es deutlich an das die Wettkampfform Mann gegen Mann auch an seine Nerven strapaziert hatte.


Hermann auf Position 2 angetreten hatte ebenfalls Probleme sich nicht dem Nervendruck hinzugeben mit dem von Ihm erzielten 354 Ringen war natürlich nicht zufrieden zumal sein Gegner mit 357 Ringen leicht zu knacken gewesen wäre.


Thomas auf Nummer 5 gesetzt hat es total erwischt, trotz 92 Ringen in der Probeserie konnte er nicht relaxt weiterschießen. Es war eigentlich trotz schlechter Leistung immer ausgeglichen bis zum 37 Wertungsschuß war immer noch alles drin. Zitat Thomas " Wenn Du 36 Schüsse immer einen Rückstand hinterherrennst und dann bis auf 1 Ring wieder aufschließen kannst, da denkst Du Dir jetzt hab ich Ihn und dann bekommst Du eine 10 vor den Latz geknallt, da war es dann einfach zu viel Druck". Mit 327 zu 339 Ringen musste Thomas sich dann geschlagen geben.


Am Ende muss dann doch sagen, das wir unsere Abreibung im ersten Wettkampf bekommen haben und unsere Ziele die wir verfolgen mit einem Aufstieg in die Bayernliga erst mal hinten anstellen müssen.


Jungs "Auf geht's, Mund abwischen und am morgigen Dienstag es gegen Weilheim besser machen"


Über den DISAG Webscore könnt Ihr natürlich das Duell gegen Weilheim verfolgen oder Ihr kommt ins Vereinsheim nach Hohenfurch und könnt den Wettkampf live vor Ort mitverfolgen.


Viel Erfolg am Dienstag

7 Ansichten
bottom of page